Stephan Wachinger

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 9. September 1885, ✝ 20. August 1979
29.6.1909 Priesterweihe,
4.7.1909 Koadjutor in Ensbach,
21.6.1910 Kooperaturverweser in Schellenberg,
22.7.1913 Kooperator in Dorfen,
7.7.1914 Kooperator in Aufkirchen,
12.2.1917 Schulbenefiziat in Glashütte,
1.12.1921 Kooperator in Kraiburg,
15.7.1922 Kooperator in Oberaudorf,
15.7.1924 Kooperator in Emmering bei Aßling,
7.9.1924 Pfarrvikar in Emmering,
22.10.1925 Pfarrvikar in Straußdorf,
20.10.1926 exponiert in Lampferding,
17.12.1928 Pfarrer in Surberg,
1.10.1958 freiresigniert,
1.10.1958 Pfarrvikar in Surberg,
1.11.1958 Kommorant in Aßling,
10.6.1967 Kommorant in Marktschallenberg.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. 249.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1962 (Stand vom 1. Januar 1962). München o.J. [1962], S. 210.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1969 (Stand vom 1. März 1969), München o.J. [1969], S. 316.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 224.
Empfohlene Zitierweise: Stephan Wachinger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01390. Letzter Zugriff am 18.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.