Stephan Wellenhofer

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 9. Februar 1895, ✝ 5. September 1980
13.4.1919 Priesterweihe,
1.5.1919 Kaplan bei Sankt Martin in München-Moosach,
2.8.1924 Hörmann-Benefiziat und Kurat bei Sankt Stephan in München,
2.10.1936 Bezirks- und Diözesanpräses des katholischen Jungmännerverbandes und Diözesanpräses der Katholischen Burschenvereine,
1.2.1938 Diözesan-Jugendseelsorger für die männliche Jugend,
9.9.1948 Stadtpfarrer bei Fronleichnam in München-Kleinhadern,
19.2.1952 Erzbischöflicher Geistlicher Rat,
Kuratbenefiziat, Kirchenvorstand und Präses des Sankt Stephan und Thekla-Verbündnisses.
Quellen und Literatur:
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. 41.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. XXXI, 59, 233.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 226.
VIAF: 69755771
Empfohlene Zitierweise: Stephan Wellenhofer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/01337. Letzter Zugriff am 13.08.2022.