Theodor Scherg

Katholischer Geistlicher der Diözese Würzburg

* 25. April 1873, ✝ 26. August 1952
2.8.1896 Priesterweihe,
1903 Dr. theol.,
Oberstudienrat an der Realschule Freising,
Kommorant in Pulling,
5.2.1938 Erzbischöflicher Geistlicher Rat.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1927 (Stand vom 1. März 1927). Mit einer Chronik des jahres 1926, München o.J. [1927], S. 17.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising 1937 (Stand vom 1. Februar 1937), München o.J. [1937], S. 20.
Schematismus der Geistlichkeit de Erzbistums München und Freising für das Jahr 1950 (Stand vom 1. Januar 1950), München o.J. [1950}, S. XXXI, 22.
Meminisse fratrum. Toten-Chronik des Klerus der Erzdiözese München und Freising (vom 1.1.1926 mit 31.12.1961), München 1962, S. 126.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Theodor Scherg, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/01294. Letzter Zugriff am 25.04.2024.