Maximilian Marquard Freiherr von Pfetten

Gutsbesitzer

* 15. September 1861, ✝ 23. September 1929
1879 - 1883 Studium der Rechtswissenschaften in München,
1879/80 Kriegsdienst,
1886 Königlich Bayerischer Kammerherr,
1895 Kassierer des oberpfälzischen Bauernvereins,
1900 Bürgermeister von Rampsau bei Regensburg,
1903 - 1912 Mitglied des Reichstages für die DZP,
1904 Dritter Präsident des Deutschen Katholikentages in Regensburg.
Quellen und Literatur: Pfetten, Maximilian Marquard Freiherr von, in: Haunfelder, Bernd, Reichstagsabgeordnete der Deutschen Zentrumspartei 1871 - 1933. Biographisches Handbuch und historische Photographien, Düsseldorf 1999, S. 229.
VIAF: 28260769
Empfohlene Zitierweise: Maximilian Marquard Freiherr von Pfetten, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01210. Letzter Zugriff am 24.05.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.