Johann Baptist Wührl

Katholischer Geistlicher der Diözese Regensburg

* 21. Juli 1874, ✝ 6. November 1952
12.6.1898 Priesterweihe,
9.7.1898 Kooperator in Waldsassen,
3.6.1903 Chorvikar am Kollegiatsstift Unsere Liebe Frau zur Alten Kapelle,
Kanzellist in der Ordinariats-Kanzlei,
Militärprediger,
6.11.1912 Domvikar,
6.8.1914 - 31.8.1916 Pfarrer bei der 6. Bayerischen Infanterie-Division,
Träger des Eisernen Kreuzes Zweiter Klasse und des Bayerischen Militär-Verdienstordens Vierter Klasse,
Registrator in der Ordinariats-Kanzlei,
2.12.1928 Domkapitular,
27.10.1940 Domdechant,
Päpstlicher Hausprälat,
Bischöflicher Geistlicher Rat,
Offizial,
Synodalrichter,
Synodalexaminator,
19.4.1951 Dompropst.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1911. Mit einigen chronologischen Notizen, Regensburg [o.J.] 1911, S. VI, IX, 293.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1917. Mit einigen chronologischen Notizen, Regensburg [o.J.] 1917, S. V, VII, 180.
Meier, Balthasar, Der bayerische katholische Klerus im Felde 1914/1918, Eichstätt 1937, S. 83.
Wührl, Johann Baptist, in: Brandt, Hans Jürgen / Häger, Peter (Hg.) unter Mitarbeit von Karl Hengst / Konrad Zillober / Irmingard Böhm / Jochen Bohn, Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 - 1945, Paderborn 2002, S. 924 f.
Empfohlene Zitierweise: Johann Baptist Wührl, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01070. Letzter Zugriff am 22.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.