Eugen Schmid

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 6. Februar 1884, ✝ 8. Januar 1970
29.6.1907 Priesterweihe,
Kurat,
27.9.1907 Vierter Präfekt im Erzbischöflichen Knabenseminar in Freising,
16.8.1914 Dritter Präfekt und Chorallehrer im Erzbischöflichen Knabenseminar in Freising,
Religionslehrer an der Königlichen Realschule in Freising,
13.1.1919 Eintritt in den Jesuitenorden,
1923 - 1929 Religionslehrer in Feldkirch,
1929 - 1949 Spiritual im Erzbischöflichen Klerikalseminar in Freising,
2.2.1933 Profess,
6.2.1938 - Februar 1967 Geistlicher Beirat der Vereinigung der Diakoninnen,
1949 - 1952 Socius des Provinzials,
1967 Krankenhausseelsorger im Kinderkrankenhaus in Achatswies.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Schmid, Eugen, in: Catalogus defunctorum in renata Societate Iesu ab a. 1814 ad a. 1970, P. Rufo Mendizábal, S.I., collegit (Romae, apud Curiam P. Gen. 1972), S. 584, Nr. 31953, in: jesuitarchives.org (abgerufen am 21.09.2015)
Schmid, Eugen, in: Schatz, Klaus, Geschichte der Deutschen Jesuiten. Bd. 5: Glossar, Biogramme, Gesamtregister, Münster 2013, S. 346.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1916. Mit einer Chronik des Jahres 1915, München o.J. [1916], S. XXV, 348.
Vereinigung katholischer Diakoninnen; ab August 1953: Ancillae Sanctae Ecclesiae - Dienerinnen der Hl. Kirche, in: Archiv des Erzbistums München und Freising, Ellen-Ammann-Nachlass, Ordner 15/1, 2.
Empfohlene Zitierweise: Eugen Schmid, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/00916. Letzter Zugriff am 13.04.2024.