Johann Baptist Schneider

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 21. August 1886, ✝ 11. März 1961
29.6.1912 Priesterweihe in Eichstätt,
27.7.1912 Kaplan in Mündling,
1.5.1914 Inkardination in die Erzdiözese München und Freising und Koadjutor in Übersee,
5.1.1916 Kaplan bei Heilig Kreuz in München-Giesing,
24.9.1918 Studienrat für Religionslehre und Offiziator an der Städtischen Höheren Mädchenschule (in dieser Zeit Umbenennung in Oberschule für Mädchen) am Sankt-Anna-Platz in München,
1.9.1924 Studienprofessor an der Oberschule für Mädchen am Sankt-Anna-Platz in München,
1.7.1945 Städtischer Oberstudienrat an dieser Anstalt,
1.5.1950 Ruhestand, Kommorant in München.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising 1958 (Stand vom 1. Januar 1958), München 1958, S. 219.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 219.
Empfohlene Zitierweise: Johann Baptist Schneider, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/00801. Letzter Zugriff am 01.07.2022.