Max Josef Metzger

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Freiburg im Breisgau

* 3. Februar 1887, ✝ 17. April 1944
1910 Dr. theol.,
1911 Priesterweihe,
1914 Divisionspfarrer an der Westfront,
1917 Gründer des Weltfriedenswerkes vom Weißen Kreuz,
1918 (abweichend: 1919) Mitbegründer des Friedensbundes deutscher Katholiken,
1943 Verfasser eines Memorandums zur staatlichen Neuordnung Deutschlands,
14.10.1943 Verurteilung zum Tode durch den Volksgerichtshof,
17.4.1944 Ermordung.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Möhring, Marianne, Metzger, Max Josef, in: Neue Deutsche Biographie 17 (1994), S. 255 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 05.09.2017)
Metzger, Max Josef, in: Gedenkstätte deutscher Widerstand. Biografien, in: www.gdw-berlin.de (abgerufen am 05.09.2017)
Metzger, Dr. theol. Max Josef, in: Brandt, Hans Jürgen/ Häger, Peter (Hg.) unter Mitarbeit von Karl Hengst / Konrad Zillober / Irmingard Böhm / Jochen Bohn, Biographisches Lexikon der Katholischen Militärseelsorge Deutschlands 1848 - 1945, Paderborn 2002, S. 524 f.
VIAF: 52481817
Empfohlene Zitierweise: Max Josef Metzger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=00420. Letzter Zugriff am 27.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.