Tagebucheintrag vom 6. Juli 1949Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10028, Seite 212

Text+KommentierungNur Text
LUGLIO

6/7, MERCOLEDI - s. Isaia profeta, 187-178


Professor Georgii 1) Auftrag für die Krypta in Rom durch Kaas. Er möge bald einreichen. Er hat bereits Skizzen eingereicht. Ob dogmatisch ein Hindernis besteht? 2) Grabmal. Er hat den Heiligen Vater überrumpelt und den neuen Entwurf im sibirischen Pelzmantel vorgelegt, ohne den früheren mit vorzulegen, und hat ihn gefragt, ob der ihm nicht besser gefalle. Der Heilige Vater antwortet Ja. Ich bleibe beim alten.

Pascher: Überreicht Chronik des Georgianums. Dort werden Schmaus und Egenter wohnen. Kapelle bald fertig - ob ich zur Einweihung komme? Bis 1. August zieht Pascher um. Ob ich zum Kurs Ende Juli komme? Keine Zusage, wenn aber gut möglich...

Dr. Hadrossek, Sankt Achaz: Will sich bei Egenter habilitieren. Herder ist bereit, von der Habilitationsschrift, moraltheologisch, 1 000 Stück um 3 000 M. zu drucken und dafür Zuschuß? Persönlich 1 000 M. Die Notgemeinschaft und Görresverein fangen erst an. Gehört zu Eichstätt. War in Nürnberg Seelsorger für die 22 000 SS.

Pater Stoeckle S. J.
Eventuell handelt es sich um Alois Stökle.
, Caius quidem beim Militär gewesen. Auf der Flucht im Wagen mit einem Geistlichen. Der beredet ihn, seine zweite Uniform anzulegen. Der andere wurde erschossen, er selber blieb dabei - also die ganze Seelsorge, weil früher Ministrant. Vier Jahre jetzt absolviert. Er bleibt in Laim. Also eine Eingabe und dafür kurze Darstellung.

16.00 Uhr Governor van Wagoner mit Mr. Eagan. Er meldet ihn ab, weil er Freitag bereits zurückfährt. Er nennt sich den Untergebenen von McCloy. Wer Eagans Nachfolger werde, wisse man noch nicht. Als ich Flugverbindung nach Rom erwähnte, sagt er, „es wäre doch etwas geschehen“.

Danach Maria Venator. Bald Abreise nach Obenhausen. Die Schwägerin
Entweder ist Anna Elisabeth Gräfin von Galen oder Johanna Gräfin von Moy gemeint.
habe die Mutter durch einen Brief verletzt. Nachmittags wird auch Elisabeth kommen.

Prälat Kunig heute wieder von Weiden zurück. Morgen wieder Abreise, auf Kiliani Würzburg.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.