Tagebucheintrag vom 14. Februar 1947Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10025, Seite 112

Text+KommentierungNur Text
Freitag, 14.2.47. Schwester Valentine, nach langer Zeit, sind sehr arm geworden. Gewiß gehört uns nichts, ist alles nur geliehen. Mit ihrem Wagen, der ihren Namen trägt, Holz aus dem Wald gestohlen und angezeigt. Erhält eine runde Blechdose Kaffee und eine Dose Milch und 300.

Jandl: Inhalt der vier Wagen, die gekommen sind, ein Wagen für mich, zwei Casten bereits eingetroffen. Ich gebe meine Liste zum Abschreiben. Im Hause nicht zu viele Lager, aber doch einige Pakete. Zeug könnte feucht werden.

Generalvicar: Was mit Oberpfarrer Dr. Schneider - Godin hat seinen Namen nicht genannt. Muhler will ihm die Vorträge übertragen, auch vom Innenministerium. - Die Stellung von Godin aber wahrscheinlich erschüttert. Aus dem Hirtenbrief von Cöln zu streichen: Die Deutschen seien auf der Friedenskonferenz nicht vertreten. Dienstag keine Sitzung.

15.30 Uhr Pater Vicar - ein amerikanisches Paket sei gestohlen worden.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.