Tagebucheintrag vom 17. Oktober 1945Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10023, Seite 17

Text+KommentierungNur Text
Mittwoch, 17.10.45. Firmung Sankt Ursula, circa 540.

Spiritual Eugen Schmid: Er soll sich mehr entlasten von Einzelbesuchen, lieber gemeinsamen Beichtstuhl im Dom ansetzen. Er: Regens habe ihn nicht verständigt, daß er Arbeit für ihn habe, er will für Ziegler die Seelsorge im Lazarett übernehmen. Schluß: Einmal im Monat hier zu Vereinigung der Diakoninnen in Sankt Ursula, und außerordentlicher Beichtvater Dietramszell.

Knott: Ob Regens in das Seminar Freising? Die Aufgabe wäre sehr erhaben, aber er ist schwer krank: Herz und Darm. Der Arzt kündet Schlaganfall. Dabei Müdigkeit, Schlaflosigkeit. Höchstenfalls eine kleine Schule.

Nuntius, bleibt zweieinhalb Stunden hier, weil er zuerst auf Monsignore Colli wartet und dann auf Pater Pasa. Nimmt Kaffee.

Vatikanischer Kurier, Pater Pasa nimmt Post mit. Fragt, ob Reise nach Rom.

Nicht vorgelassen: Die Frau von Hermann, Dr. Wilmsen.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.