Tagebucheintrag vom 26. Juli 1942Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10021, Seite 69

Text+KommentierungNur Text
Sonntag, 26.7.42. 8.00 - 10.30 Uhr, Diakonat (2) und Presbyterat (2) an Franziskanern (Litauer?) in Sankt Anna.

Therese Thoma bringt Handschuhe und Rosenkranz, die sie billig erworben hat.

Hennerfeind und Wismeyer, einzeln gerufen: Von Nuntiatur amtlich mitgeteilt, daß Päpstlicher Geheimkämmerer, danke für ihre Arbeit.

Pater Rex - Mitteilungen. Über Pullach werden in nächsten Tagen die Würfel fallen. Die Besprechungen beim heiligen Bonifatius.

Dr. Jörissen - bringt Tee. Ich gebe das zurück, was seinerzeit für Ablaßbilder nach Rom bezahlt wurde. Sie denkt in katholischer Fürsorge mitzuarbeiten. Für den Dollar 1.7 M. für Rückwanderer.

17.00 Uhr Taurivicus - Berichte über Theater und die Pläne für die Ferien.

Adele - von den Schwestern einmal abgewiesen. Darf Exercitien Anfang September machen. Kleinigkeiten.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.