Tagebucheintrag vom 6. Dezember 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 84

Text+KommentierungNur Text
Samstag, 6.12.41. Sitzung, ich kann aber nur 9.00 - 10.00 Uhr dabei sein.

Dr. Thaler: Sollte einberufen werden, vorige Woche, also sehr aufgeregt. Macht eine Spritze.

Weinmüller: In Trauerkleid, ihr zweiter Sohn gefallen als Bataillonskommandeur, drei Wochen am Donez. Pfarrer von Erding besuchte die Frau, die weist die Frage des Gottesdienstes an die Schwiegermutter hier, die erklärte, sie werde zuerst zu Eminenz [ ... ]. Leider nicht möglich, kirchliches Gesetz sehr streng. So kommt das Unangenehme an mich.

15.00 Uhr Luxburg - kommt von Berlin, war dort in der Messe des Bischofs und Frühstück, rückwärts mit italienischen Arbeitern.

18.00 Uhr Schwester Benedikta
Möglicherweise ist Benedicta Koller gemeint.
- war beim Arzt, um nach Italien zu kommen. Gutes Zeugnis - wie Gott will. Jetzt erst nach Salzburg.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.