Tagebucheintrag vom 3. November 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 74

Text+KommentierungNur Text
Montag, 3. November. Die drei heiligen Messen auf dem Zimmer in 80 Minuten.

Novamira: Plötzlich von Weildorf nach Piding verschickt, dort furchtbare Verhältnisse durch zwei Wiener Lehrerinnen, die den Bürgermeister rufen mußten. Nur eine Dachstube, muß in Reichenhall wohnen, weil dort auch in die Kirche gehen kann.

14.00 Uhr ab in meinem Auto mit dem Fahrer von Berlinger, Metzger. Bei schöner Sonne in zweieinviertel Stunden die 150 ? Kilometer nach Salzburg. Dort nach langer Suche in Sankt Peter im Gastzimmer des Kommissars mit dem großen Ofen. Bruder Gislar und Schwester Manfreda erzählen vom verstorbenen Fürsterzbischof. Abendessen im kleinen Zimmer.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.