Tagebucheintrag vom 19. Oktober 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 71

Text+KommentierungNur Text
Sonntag, 19.10.41. Regentag. 7.00 Uhr im Zimmer celebriert.

10.25 Uhr Sorella, obwohl ich gebeten habe, nicht so oft zu kommen. Die Verwandte mit Kopfschädelbruch kommt wahrscheinlich in eine Anstalt.

Grabmann kommt ungerufen, während ich auf ihn wartete. Wir haben beide Bedenken, Empfehlung von Karl Hofmann auszustellen wegen seiner Distanz und seiner katholischen Methode.

Fräulein Huber
Möglicherweise handelt es sich um Dora Huber oder Paula Huber.
nicht vorgelassen, weil sie wieder nur über die Mariensäule sprechen wollte.

Francesco
Es könnte sich um Franz Müller handeln.
, Köln - über Schwesternprüfungen und anderes. Baumgarten dort, aber Kiefer bereits eingerichtet.

18.00 Uhr trage ich, um ins Freie zu kommen, in den Europäischen Hof den Brief an Zinkl.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.