Tagebucheintrag vom 16. Oktober 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 70

Text+KommentierungNur Text
Donnerstag, 16.10.41. Sorella von Dieter Nachricht, endlich nach fast vier Wochen.

Pfaffenbüchler dankt für Teilnahme, bringt Bilder. Über neue Oberin, aus dem Kreis der Oberinnen oder der Schwestern.

Irene: Elisabeth in Kreuth, mir scheint, weniger gesund als früher. Dr. Schneider viel bei ihrem Bruder
Es ist entweder der Bruder von Irene Steidle oder der Bruder von Elisabeth Schmidt-Pauli gemeint.
, einmal bis früh 2.30 Uhr, wechselte viel die Wohnung, - ihm eine Wohnung zu beschaffen. Ein zweites Anliegen.

Germaniker Bliemel - nach Traunstein angewiesen, Gruß an Geistlichen Rat, der eben eine religiöse Woche abschloß .

Weißthanner - Kreuzreliquien von einem Pater, ein wenig verschoben, noch nicht lange versammelt - es lieber dabei lassen. A läßt durch den B dem Theiss.
Möglicherweise ist Hermann Theissing gemeint.
sagen, der Minister
Es ist unklar, um welchen Minister es sich handelt.
hätte den Brief der Bischöfe schon vorher gekannt, bevor er kam.

Nachmittag im Hofgarten, kühler Herbsttag, und in der Bibliothek.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.