Tagebucheintrag vom 26. September 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 62-63

Text+KommentierungNur Text
Freitag, 26.9. Nach der Sitzung Frau Theissing und Frau Dr. Kreuser, über eine Stunde: Das Volk hat guten Willen. Ist zu allen Opfern bereit, es wird uns aber nicht gesagt. Mit einem Wort: Die Bischöfe tun nichts. Wir haben in der Schule wieder Kreuze aufgehängt, aber nach drei Stunden wieder weg - was tun? In der Stadt können wir gegen Machtpolitik keine Macht entgegensetzen - auf den Dörfern haben wir Tapfere erlebt. Es geht Schritt für Schritt weiter, aber wo ist ein Ende. Sie will auch den Burgfrieden nicht gelten lassen.

➥ Seite 63

Schwester Liobera - als billiger Jakob gratuliert.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.