Tagebucheintrag vom 18. Juni 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 48,49

Text+KommentierungNur Text
Mittwoch, 18.6.41. Firmung in Sankt Ursula - wieder über 400. Sehr müde. Sehr warm, darum vor der Kirche viele Kinder zu segnen.

Baronin Bodmann, zuerst sich erkundigen natürlich, wie es geht, aber dann 1) für die Oberin Siegfrieda in der Klinik über sechs Jahre hinaus. 2) Auch Pfarrer von Kreuth

➥ Seite 49

möge noch ein wenig bleiben.

Frau Professor Müller: Bevor zur Erholung fort, bittet 1) daß die Frauen bei dieser Katechesearbeit nicht ausgeschlossen werden; 2) daß die Studenten auch Missio canonica bekommen.

16.00 Uhr Würdige Mutter: Zur Einkleidung am 24. Juni leider nicht möglich. Sie will jetzt das canonische Jahr beginnen. Große Sorge um die Zukunft.

Schwester Fidelis: Bringt drei Bilder. Sagt ihr Gedicht. Über Oberin, weil nicht vorwärtsstrebt, hier alles zurückhält. Agnella ist in Freiburg in der Seelsorgehilfe zur Schulung.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.