Tagebucheintrag vom 9. Juni 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 46,47

Text+KommentierungNur Text
Montag, 9.6. Ein Tag, an dem mit Volldampf das Kapitel über den Besuch an der rumänischen Front diktiert wird.

Sekretär Kunstmann von Augsburg: Bischof gesundheitlich gut beisammen, aber die Stimme noch nicht ganz wieder da. Er will sogar auswärts firmen. Kommt um 12.00 Uhr noch einmal.

Weihbischof auf meine Bitte. Da heute die Schulen wieder beginnen, nun auch die Firmungen wieder angesetzt werden. Mit Umstellungen.

Monsignore Lang: Wegen Missionsverein und einigen Vorschlägen.

Provinzial der Salesianer Niedermayer mit dem neuen Provinzial, der nach neun Jahren sein Amt übernimmt. Der neue, namens [      ] hat mich im Feld in Fournier gesehen, im Regiment List, also Regimentskamerad des Führers.

Pater Przywara: Die Vorträge im Bürgersaal vorüber. Für Herbst wird er mit Dompfarrer sprechen, um dann neue anzusetzen, aber rascher nacheinander, meint der Dompfarrer.

➥ Seite 47

Moritz - zum Jubiläum Blumen und gestrickte Unterkleidung.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.