Tagebucheintrag vom 8. Juni 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 46

Text+KommentierungNur Text
Sonntag, 8.6.41. Dreifaltigkeit. Regentag - dazwischen Pausen. Gegen 11.00 Uhr Sorella vom Dom her.

Baronin Franckenstein - hat jetzt den Elisabethenverein übernommen und bringt Bericht. Mein Beitrag cinquanta. Über ihren Bruder, Bischof von Berlin. Über Clara.

Grassl neue Haussuchungen im Ordinariat wegen Stipendienkasse, aber alles in Ordnung.

Schwester Benedicta
Vermutlich ist Benedicta Koller gemeint.
bringt Eukalyptus, reist ab bis Herbst.

15.00 Uhr Gertraud mit den Kindern
Es handelt sich um Elfriede und Wolfgang Jardin.
, auch Mutter dabei. Sehr gesund.

17.00 Uhr Taurivicus, dankt für Firmung und andere Mitteilungen.

Dr. Dahmen und Thieme. Erhält Schokolade, gibt mir ein Heft über alte französische Kunst. Er will Willy unterbringen, sicher nach dem Krieg, wenn er wieder ein Theater übernimmt.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.