Tagebucheintrag vom 25. Mai 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 43

Text+KommentierungNur Text
Sonntag, 25.5.41. 7.00 Uhr im Zimmer celebriert, Straßen still. Warmer Tag. Scharlach-Epidemie.

Pfaffenbüchler gestern im Krankenhaus links der Isar Sophie von Luxemburg an Embolie bei einer Lungenentzündung gestorben. Gemahlin von Prinz Ernst Heinrich von Sachsen.

Weinmüller - war krank gewesen. Ihr Sohn hat auf dem Verbandsplatz Platz einem Geistlichen seine Feldflasche gereicht, der in seinem Durst nach Wasser verlangte. Seitdem eine Freundschaft zwischen den beiden. Vom Amt im Dom sind zwei heimgekommen: „Denken Sie sich, der Herr Kardinal hat bei den Kindern gelächelt“.

Michael-Durach - wegen der Bilder. Die Sicherungen vor den Ämtern - alles in Ordnung.

16.00 Uhr Juramentum: Eine Enkelin will einmal kommen. Will nach Reuthe mit Bekannten - 200. Nachricht von Mannheim.

Vormittag Societas Religiosa. Für Hohensalza 1 000.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.