Tagebucheintrag vom 24. Mai 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 43

Text+KommentierungNur Text
Samstag, 24.5.41. 8.30 - 11.15 Uhr Firmung in Sankt Margaret, 635. Gegen Ende wird Secretär ans Telefon gerufen - was da los ist? Generalvicar meldet, er solle vor 12.00 Uhr Nachricht geben, ob die Firmungen für die nächsten 14 Tage abgesetzt werden, wegen Scharlachepidemie, wie auch alle anderen Jugendversammlungen.

Radix - mit einer Steinkohle, in 1,80 m Tiefe auf ihrem Gelände entdeckt.

Hofprediger nach langer Zeit. Befreundet mit Gesandten Schulenburg in Moskau, der ihn auf seine Burg in der Oberpfalz eingeladen hatte, selber aber abreisen mußte wegen dringlicher Besprechungen. Verschiedene Ausfahrten in die Umgegend, einmal nach Waldsassen, die Kirche und Bibliothek anzuschauen, sah einen Wegweiser Konnersreuth, sieht Pfarrer vor seinem Haus, der ihn zur Resl führt.

16.00 Uhr Besuch bei Sorella. Die Wohnung im ersten Stock und Parterre. Die rot blühenden Blumen, die schönen Bilder und Bücher. Bei Gewitter zurück.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.