Tagebucheintrag vom 20. Mai 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 41,42

Text+KommentierungNur Text
Dienstag, 20.5.41. Firmung Sankt Rupert. Sehr viele Kinder zu segnen, obwohl es regnet. Bei Geistlicher Rat Widmann.

Professor Georgii: Pfarrer Blumschein überrascht, auch daß Pater Delp seine Tätigkeit fortsetzen könne.

Pater Erhard: Hatte wieder Gestapo. Darf nicht mehr an die Bischöfe schicken. Stellt sich heraus, daß ein Herr (Einböck) in seinen Gottesdienst in Gasteig kommt und andere auch. Seine Predigten

➥ Seite 42

gefallen ihnen sehr. Der Einbruch in der Kirche draußen, gestern Abend wurde der Einbrecher festgenommen.

Pater Kronseder: Wegen Fronleichnam. Arbeitet ruhig weiter, jetzt in der Redemptoristenkirche. 150.

17.00 Uhr Wolfrats - die Kinder erstaunt, daß sie noch beten sollen, aber sie tun es.

Generalvicar: Ich hatte ihm den Text meines Telegramms geschickt. Über die letzten Tage. Nur 14 Tage Pfingstferien - die Kreuzbilder zu entfernen.

Sorella 18.00 Uhr - bringt Sachen für die Küche und bleibt ohne mein Wissen zum Rosenkranz.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.