Tagebucheintrag vom 26. April 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 37

Text+KommentierungNur Text
Samstag, 26.4.41. Lujan - Constantin nach Wels beordert und jetzt dort: „Man habe keine Verwendung für ihn.“ Die Gage wird noch drei Monate bezahlt. Also neuen Beruf. Saja als einfacher Soldat eintreten.

Dr. Bichler - selber hustend. Blutdruck 135, aber doch zufrieden. Neue Mittel.

Schwester Grassl: Berichtet über ihre Reise - will aber eine Vergütung nicht annehmen.

Martini
Möglicherweise handelt es sich um Paul Martini.
: Auf dem Weg nach Gastein, Gelenkrheuma. Tochter verheiratet, drei Enkel. Wird auch alt. Über Euthanasie. Ich gebe meine Eingabe in dieser Sache.

Franziska Müller, Landstuhl, mit Blumen - einfach Besuch wie im vorigen Jahr. Kommt gleich auf Partei in der Pfalz. Ob die Katholiken überhaupt aushalten.

Kunstmann - bringt die Antwort an Augustanus. Berlin in einem geschlossenen Brief. Will von Dompropst
Es ist unklar, welcher Dompropst gemeint ist.
die Liste erwirken. Und mir bis Mittwoch senden - oder direkt Berlin.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.