Tagebucheintrag vom 21. Februar 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 18,19

Text+KommentierungNur Text
Freitag, 21.2.41. Nach der Sitzung (heute wieder leichter Schnee) Schwester Fidelis - Bild übermalt und gerahmt, seelische Beruhigung.

Frau Maria Taige mit Frau Parcus: Erstere ein prächtiges Kreuz, Elfenbein, zu weihen, das ihr Mann

➥ Seite 19

aus dem Feld mitgebracht hatte. „Man muß Ihnen gratulieren zu einem so guten Gemahl“. „Er ist ein Schlosser.“ Die andere Dame klagt, daß ihre Hausnachbarin die Güte von Pater Ludger ausnütze. Ein „Vogel“ behaupte, trotz gemischter Ehe von mir getraut zu sein. Ich habe nie getraut unter solchen Verhältnissen.

Pater Dominikus kommt erst in drei Wochen wieder, weil Quatember. Dr. Zimmermann - meint, die Verschlechterung geht auf das Wetter zurück. Puls 72.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.