Tagebucheintrag vom 29. Dezember 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 93

Text+KommentierungNur Text
Sonntag, 29.12.40. 7.00 Uhr auf dem Zimmer. Immer noch kalter Winter, schrecklicher Katarrh.

Oberstabsarzt Piscator Vinzenz: Krankheit Heuß, besucht ihn, unglücklich, daß auch Waldmann krank wurde. Es wird Generalarzt Oswald, Paris, genannt, wäre gut. Nymphenburger Krankenhaus hoch angesehen, der Arzt dort ein mächtiger Mann. Zwei Schmerzen erwähnt: Traunstein geräumt von den letzten Studierenden, die lungenschwach waren, - zwei Garser in Tilsit wie Soldaten zweiter Klasse behandelt. Einberufung von Geistlichen.

Erna, die Nachbarin will gratulieren. Erhält Blumensträußlein aus Wachs, Lebkuchen, Medaille.

16.30 Uhr Septemberkind, Lederschuhe für die Reise aus Paris. Vater wieder besser.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.