Tagebucheintrag vom 29. August 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 62

Text+KommentierungNur Text
29.8.40. Thalhamer, aus dem gleichen Grund zwei Mal. Ich übergebe ihm das Zeugnis und Quittung.

Dr. Kienitz übergibt kleine Arbeiten, die für die Seelsorge wertvoll sind. Hat in letzter Zeit schwere Casus beantworten müssen.

Artmann - für kurze Zeit hier. War in Baden-Baden. Über Gertraud.

Wehrmachtpfarrer Bauer hat den Minister Wagner verklagt, weil er in Eichstätt zwei Pfarrer verhaften ließ, die den Gefangenen in französischer Sprache predigten. Das ist von Militär erlaubt. Darum die Freilassung gefordert. Wegen der Pfarrei Sankt Benno: Meine Bedenken.

Dr. Bichler - ist sehr zufrieden.

15.00 Uhr im Mutterhaus Überprüfung der Rechnungen. Ausgezeichnete Buchführung. Hat Herr Bruder von der Solitaris. Würdige Mutter fährt mit heim, weil Schwester Edelreda krank ist. Soll nach Berg am Laim.

17.00 Uhr Franz
Es ist unklar, welche Person gemeint ist.
. - Schwager gestorben, Resl hat ihn noch besucht. Ist leicht gestorben. Fabrikdirektor mit vielen Kindern. 40 Trauergäste im Haus.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.