Tagebucheintrag vom 30. April 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 43

Text+KommentierungNur Text
Dienstag, 30.4. Firmung in Sankt Ludwig. 8.00 Uhr Einzug gewöhnlich, dann warte ich in der Sakristei, bis heilige Messe vorbei und Predigt, dann an den Altar. Heute wieder kühler und windiger.

11.30 - 12.00 Uhr Luxburg: Angemeldet. War in Ettal, Charwoche bei Zar Ferdinand. Er hat die ganze Liturgie mitgemacht. Erklärt, er könne mich nicht besuchen, weil das letzte Mal ganz anders. Sie wollte ausgleichen, ich lenkte ab. Erzähle einiges: Ob der Papst fragt nach ihm. Schwärme für Augustin Keßler. Gibt dem Vater viele gute Ratschläge, der auch bei Donnersmarck.

Dr. Bichler: Leber sei gesund, wieder ein neues Pulver.

Dr. Wolfrats: Wegen Pfingstfeier, ob hier bleiben oder Josef besuchen.

Nova Casa - wegen non Poster.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.