Tagebucheintrag vom 23. März 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 35

Text+KommentierungNur Text
Samstag, 23.3. Regenschauer wie im April. Früh 6.00 Uhr kann ich nicht in den Dom. Zu Hause gearbeitet. Osterreisen sind widerraten, für Beamte überhaupt verboten. Radio will dafür etwas ganz besonderes bringen.

Generalvicar: Pater Rupert darf mit Altargeräten versorgt werden, darf Lektüre haben, darf von Zeit zu Zeit den Besuch seiner Mutter haben. Er wird gut versorgt, auch ärztlich betreut, mit Rücksicht auf seinen Stand und seine Verdienste um das Vaterland. Leichte Aussicht, daß Meisel frei wird. Hat die Äußerung eines Offiziers weitergegeben. Sehr befremdet, daß wir der Schwester im Matrikelamt nicht die Erlaubnis geben. Finanzamt Freising fragte nach Marzling Steuer.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.