Tagebucheintrag vom 13. Januar 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 19

Text+KommentierungNur Text
Samstag, 13.1.40. Große Kälte, jeden Tag Blumen an den Fenstern, überhaupt anormales Wetter.

Direktor Jandl: Begräbnisverein, dessen Zuschuß bis jetzt Bürokosten deckten, will nicht mehr bezahlen. Seine Kriegsfürsorge, steht in Verbindung mit dem Dompfarrer. Für den Elisabethenverein 50, für Caritas 100, Kriegsfürsorge 100. Läßt Briefe aus dem Feld da.

Berberich: Für seinen Domchor 500, unverbindlich für die Zukunft. Sein Chor hilft auch im Theater aus, dafür bekommt er von der Stadt 2 000. Die meisten ehrenamtlich, das Orchester, beim Dompfarrer sehr beliebt, je 6 M.

Provinzial Carmeliter. Ob Pater Bea befreit wird. Er scheint mit Metz Fräulein coordiniert zu haben. Wegen Unterbringung des Cölner Carmel. - Warum ich keine Antwort bekomme.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.