Tagebucheintrag vom 3. Januar 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 16

Text+KommentierungNur Text
Mittwoch, 3.1.40. Herzklopfen kommt immer wieder in der Nacht, besonders wenn bei Tag eine größere Anstrengung, wie gestern die Ausfahrt.

Molitor Francesco, Lindenthal: Ist immer noch dort festgehalten. Er ist bereit, hier alles anzunehmen, er hatte um Grainau eingegeben. Ist in Sorge, ob das Krankenhaus nicht verloren sei.

Elisabeth Moy, Mutter, vor dem Heimweg. Zur Goldenen Hochzeit sei alles in Gold hergerichtet gewesen und die Gemeinde habe sich beteiligt. Sie habe ihr Mutterkreuz an Fronleichnam getragen. Von ihren Enkeln alles dabei.

Schwester Fidelis: Was mit dem großen Bild anfangen. Läßt sich ja gar nicht transportieren. Cinquanta für die Schwester .
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.