Tagebucheintrag vom 27. September 1937Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10018, Seite 13

Text+KommentierungNur Text
Montag, 27.9.37. Würdige Mutter: Über neue Candidatinnen Regensburg, Gertr.
Es könnte Faulhabers Nichte Gertraud Jardin gemeint sein.
, im Ordinariat eine Schwester abrufen, also nur noch zwei dort lassen.

Pater Abele, der immer viele Anliegen hat. Über die Hochschule der Orden eine Eingabe von einem Einzelnen unterzeichnet, für die Hochschule im Ganzen Eingabe neu schreiben, nicht lateinisch Universitas Gregoriana, sondern deutsch ausschreiben; wird noch einmal vorlegen.

Professor Georgi. - Geht nach Wien zurück, die Familie bleibt hier. Ducentos.

Neuhäusler: Gallinger vorgestern gestorben, aber die Mitteilung ging nach Adelholzen. Spott über Salvanusverehrung im Volk. Beobachten. Uschold nun seiner Stelle in Nussdorf enthoben.

Professor Hall und ihre Schwester Lene: Kommt von Kissingen, vom Tod gezeichnet. Quinquaginta für die Armen. Waren beide im letzten Winter krank. Nun sehr gut.

Justizrat Warmuth.

Weißthanner: Bringt Pass und Scheck. Nimmt einen amerikanischen mit.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.