Tagebucheintrag vom 4. April 1933Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10015, Seite 33

Text+KommentierungNur Text
Dienstag, 4. April, 12.30 - 14.00 Uhr, (auch zu Tisch) Bischof von Augsburg. Aussprache über die „Anweisungen an den Klerus“ . Augsburg bisher sehr streng auf dem Boden der früheren Anweisung, will jetzt möglichst alles gestatten. Über den künftigen Weihbischof
Vermutlich ist Franz Xaver Eberle gemeint, der am 2.6.1934 zum Weihbischof von Augsburg bestellt wurde.
. Nachmittags, 16.00 Uhr, beginne ich in aller Hetze eine Skizze für den Akademiker-Abend, -

Abends, 20.00 - 23.00 Uhr, im Studentenhaus, Akademiker-Verein. Exzellenz Biegeleben, Geheimrat Beyerle, von Heuß und viele Bekannte. Mein Referat: Der Akademiker und die Katholische Aktion. Muhler spricht über die Zentrale der Aktion. Luible klagt, die Jüngeren würden zu wenig beigeholt. Als Obmann wird von Heuß gewählt. In jeder Pfarrei sollen ein bis zwei sich melden. Nach und nach wurde die Versammlung warm.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.