Tagebucheintrag vom 23. Juli 1923Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10008, Seite 52

23. Mo. Kohtes früh in der heiligen Messe.

Frau Schade Nachbarin - will sich bedanken für ihre 500 000 und erhält dafür noch einmal das Gleiche. /
„Jetzt wieder einmal ¼ ℔ Butter kaufen“ - friert immer weil sie nicht einheizen kann.

Hr Verwaltungsrat Dorner der alte Hr der bei den Isarenphilistern für die Armen gesammelt /
hat: Der eine gibt 2 000, andere 500 und ein ganz reicher der in verschiedenen Aufsichtsräten ist 100 M - /
im Ganzen 6 250 und er legt dazu bis 20 000.

Mons. v. Skibniewski, früher in der Academie bei /
Minerva, z Z Aibling Leoheim, arbeitet hier an der Staatsbibl /
über Energetik kann aber keine Wohnung finden.

Alle Nächte bis Mitternacht am Schreiben um die Caritasbriefe aus Amer. /
zu beantworten und die Spende hier zu verteilen. Darum immer mit Kopfweh früh aufgewacht.