Tagebucheintrag vom 21. September 1917Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10001, Seite 42

Text+KommentierungNur Text
21. September 1917, Freitag.

9.00 - 11.15 Uhr Sitzung Kommission für die Fortbildungsschule.

12.30 - 14.00 Uhr Königstafel anläßlich der Vereidigung von Bischof Sebastian, der von Mittwoch, 17.00 Uhr, bis Freitag, 17.25 Uhr, bei mir war, zur Vereidigung sein Pectorale vergessen, bei der Abreise seine Brotmarke wieder einpackte und heute Nacht bis Bruchsal reist.

Der König spricht ausgezeichnet italienisch mit dem Nuntius. Ich sitze zwischen Hertling (Rektor von Campo santo) und Dandl. Generalintendant Franckenstein etwas verlegen mit der krummen Nase. Zwei Generalleutnants Redwitz und Kesling (einer mit der goldenen Brille); Oberst der Hartschier Graf Montgelas; Baron Rehlingen Kammerjunker, Bischof Sebastian bei mir zu Gast von Mittwochabend bis Freitagabend.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.