Tagebucheintrag vom 2. Februar 1912Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10000, Seite 27

Text+KommentierungNur Text
2. Bürgermeister Hertrich. Anfangsbesuch. Will Fremdenverkehr heben und die alten historischen Sachen schonen.

Heinrich, Diener, will nach Rosenberg gehen.

Pfannendörfer bettelt um eine Sammlung.

Kaplan Fath, Deidesheim, möchte so gerne dort bleiben - Scripsi, scripsi
Verkürztes Zitat nach Johannesevangelium 19, 22 „Quod scripsi, scripsi.“.
.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.