Tagebucheintrag vom 18. Juni 1941⇦ Einzelansicht
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 48,49

Mi 18.6.41 Firmung in St Ursula - wieder über 400. Sehr müde. /
Sehr warm darum vor der Kirche viele Kinder zu segnen

Bar. Bodmann zuerst sich erkundigen natürlich wie es geht aber dann 1) für die Oberin /
Siegfrieda in der Klinik über sechs Jahre hinaus. 2) Auch Pfarrer von Kreuth

➥ Seite 49

möge noch ein wenig bleiben.

Frau Prof. Müller: Bevor zur Erholung fort bittet 1) daß die Frauen bei dieser Katech.arbeit nicht /
ausgeschlossen werden 2) daß die Studenten auch missio bekommen.

16 h Würdige Mutter: Zur Einkleidung am 24. Juni leider nicht möglich. Sie will jetzt das canon. Jahr /
beginnen. Große Sorge um die Zukunft.

Schwester Fidelis: Bringt drei Bilder. Sagt ihr Gedicht. Über Oberin weil nicht vorwärtsstrebt, hier alles zurückhält. /
Agnella ist in Freiburg in der Seelsorgehilfe zur Schulung.
S. 48S. 49reset-btnzoom-in-btnzoom-out-btn
Digitalisat Faulhaber-Edition
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.