Tagebucheintrag vom 16. Februar 1923⇦ Einzelansicht
Nachlass Faulhaber 10008, Seite 17

Text+KommentierungNur Text
16. Februar. Nachmittag. Landgerichtspräsident Meier als Vorgesetzter und persönlicher Freund von Riß, zugleich als Katholik und Mitglied der Volkspartei: Wegen Brandstetter, der durchaus eine Pfarrei beanspruchen möchte. Er kann sie in einem Jahr haben, aber jetzt muß ich ein Jahr Gras wachsen lassen. Nicht bloß Eching, auch jede andere Pfarrei ist durch die Post mit den Verhandlungen vertraut.

Dr. Martini - wegen des roten Halses fleißig gurgeln.

Therese Maurer, Giesing, Raintaler Straße 9 II, schreibt, sie hat ein Werk vor zur Rettung der Giesinger Katholiken, besonders der Jugend, und will es mir vortragen.
S. 17reset-btnzoom-in-btnzoom-out-btn
Digitalisat Faulhaber-Edition